Unnötige Niederlage in Marburg

Der SSV ist von seinem Gastspiel in Marburg gegen die Sportfreunde Blau/ Gelb mit einer 0-2 Niederlage wieder heimgereist. Es war ein ausgeglichenes Spiel mit Torchancen auf beiden Seiten, in welchem die Marburger das glücklichere Ende für sich hatten. Mit Daniel Burk und Nicolai Koch musste Trainer Michel Ax auf zwei gesperrte Spieler verzichten, mit Martin Pitzer (Urlaub), Benni Freiwald (verletzt), Patrick Heicke (beruflich verhindert) und Benni Becker (die Scholle ist verschollen) fielen vier weitere Spieler aus. So kam Sebastian Benner zu seinem Debut in der ersten Mannschaft des SSV und der machte seine Sache wirklich ordentlich. In der Anfangsphase wusste Bottenhorn zu überzeugen, doch Steffen Scheld scheiterte zweimal an der Latte. Auf der Gegenseite konnte sich Torhüter Thorsten Müller gleich viermal auszeichnen. So blieb es zur Halbzeit beim 0-0. In der zweiten Hälfte kippte das Spiel zu Gunsten der Marburger und diese kamen nach einem nicht unumstrittenen indirekten Freistoss aus 5 Metern zur 1-0 Führung.

Ein Bottenhorner Tor wurde wegen angeblichem Abseits nicht gewertet und auch hier zog sich der Schiri Lars Kneilmann den Zorn des Bottenhorner Anhangs zu. In der Schlussphase, als Bottenhorn mit aller Macht auf den Ausgleich drängte, setzten die Marburger nach einem Konter mit dem 2-0 allen weiteren Bemühungen ein Ende. So kamen die Sportfreunde zu drei Punkten, wobei ein Unentschieden eher dem Spielverlauf entsprochen hätte.

Der SSV spielte in folgender Aufstelleng: Thorsten Müller, Florian Christ, Dennis Heicke, Manuel Koch, Phlipp Preuß, Christian Reichard, Steffen Scheld, Thomas Schmidt, Jonathan Staus, Jonas Zimmermann, Sebastian Benner (Matthias Staus)

Tore für den SSV: –

Gelbe Karten: Dennis Heicke, Thomas Schmidt

Schiri: Lars Kneilmann

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.